Wiener Polizei entdeckt zufällig elf Kilo Cannabis

Wiener Polizei entdeckt zufällig elf Kilo Cannabis


Geruch verrät Drogen

Ermittler beschlagnahmen auch Kokain und Bargeld

Cannabisfund_Wien

APA/LPD WIEN

Ein Zufallstreffer hat Raubermittlern die Beschlagnahme von mehr als elf Kilo Cannabisprodukten, Kokain und Bargeld eingebracht. 

Veröffentlicht: 15. März 2022 13:31 Uhr

Mehr als elf Kilo Cannabisprodukte, Kokain und Bargeld haben Raubermittler in Wien durch einen Zufallstreffer beschlagnahmen können. Die Polizisten waren am Montagnachmittag eigentlich ausgerückt, um eine Festnahmeanordnung zu vollziehen, als sie aus einer Wohnung den typischen intensiven Cannabisgeruch bemerkten.

Sie klopften an die Tür, ein Mann öffnete, ein zweiter befand sich ebenfalls in der Wohnung. Die Durchsuchung des Appartements förderte 8,4 Kilo Cannabiskraut, drei Kilo Cannabisharz, 180 Gramm Kokain, 3.300 Euro in bar und mehrere Mobiltelefone zutage. Die Drogen haben einen Straßenverkaufswert von rund 120.000 Euro. Die Verdächtigen, beide 35 und algerische Staatsbürger, wurden in eine Justizanstalt gebracht.

Zwei Festnahmen nach Drogenfund in Wien

Laut Polizeisprecher Daniel Fürst nahmen die Ermittler in einer Wohnung im Bereich der Wagramer Straße zwei Verdächtige fest.

(Quelle: APA)

Aufgerufen am 16.03.2022 um 04:42 auf https://www.salzburg24.at/news/oesterreich/elf-kilo-cannabis-bei-zufallsfund-in-wien-donaustadt-beschlagnahmt-118480042

Read More

Write a comment

Your email address will not be published. All fields are required